Ein gelungener Start sieht anders aus...

Berlin Tegel ist nicht gleich Berlin Tegel - Das wissen wir jetzt auch...Wir haben natürlich erfolgreich zuerst das falsche Tegel angesteuert...Wer war schuld? Der Fahrkartenautomat in Greifswald! Wir haben natürlich Ruhe bewahrt, sind letztendlich doch noch am Flughafen angekommen und mussten dann wenigestens nicht mehr ganz so lange auf unseren Flug warten.

Eine weitere Lehre: Auch wenn man 2 Gepäckstücke bucht, dürfen die beiden ZUSAMMEN nur 20kg wiegen. Wie beseitigt man also 10kg Übergepäck, damit man nicht 150euro nachzahlen muss?! Man stopft 2 Koffer und das Handgepäck aufs Maximum voll und nimmt den eigentlich als richitges Gepäck geplanten Reiserucksack als Handgepäck. Frauen können sowas eben ;-) Panne Nr. 2 erfolgreich überstanden.

Wurde es in Riga besser ? Natürlich nicht! Warum sollte es uns im Ostblock besser ergehen? Überall Schnee...dunkel....kalt...Bis ins Stadtzentrum kein Problem...Aber dann? Schon blöd, wenn kaum jemand Englisch kann und erst recht niemand weiß, wo unser Wohnheim ist. Warum sollte es an einem "Busbahnhof" auch einen Info-Point geben ?! Nach 2 Stunden Herumirren im dunklen Riga, konnte uns endlich jemand weiterhelfen und wir saßen im Bus zum Wohnheim. Dumm nur, wenn einem die falsche Haltestelle gesagt wird und man dann einen gefühlt 2 stunden dauernden Fußmarsch durch kniehohen Schnee mitn Koffern zurücklegen muss...Totstellen hat leider auch nix gebracht.

 Nun sind wir da, teilen uns mit Georgien, der Türkei, Polen und wer weiß mit wem noch Unisex-Klos und -Duschen. Was will man mehr? Vielleicht triste Doppelzimmer, in denen die Tapete von den Wänden kommt ?! Kein Problem - in Riga gibts das umsonst noch dazu!

 Aber die Lösung für alles: Alkohol ;-)

Da wir gestern Abend nicht mehr in der Lage waren mehr als 10 Meter zu laufen, musste der lebenswichtige Alkoholeinkauf jedoch bis heute warten...erster Pluspunkt für Riga: Die Geschäfte haben auch sonntags auf!

 Bei Tageslicht wirkt Riga nicht mehr ganz so trostlos, aber schön ist dennoch was anderes. Zumindest, wenn man sich vom unmittelbaren Stadtzentrum entfernt. Osteuropäischer Charme?! Nein danke. Wenigstens gibt es hier Narvesen und Rimi - für alle Skandinavienfans.

 Die Uni und das Germanistik Institut haben wir auch gefunden, also kanns morgen losgehen.

 Bis bald, eure Julia und Ina

21.2.10 20:02

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lara / Website (21.2.10 20:04)
150 € für 10 kg Übergepäck? o.O Da hab ich in England ja mal glück gehabt, dass die Dame am Schalter die 5 kg grade so durchgehen ließ^^


Maren (21.2.10 22:12)
Liebes Cousinchen,

warum sollte es bei Stützers immer glatt verlaufen? Mir hat man meinen Flug storniert...nix mit fliegen...du bist wenigstens angekommen , vie spaß trotzdem. Die Maren


Anja (22.2.10 20:50)
Ja, ja fliegen ist schon toll.
Durfte ja auch vor Kurzem in dem Movie ´´Gefangen mit verrückten alten Männern und Drogenjunkies für 36 h in BErlin Schönefeld´´ mitspielen.... Alles war da, nur niemand vom EasyJet-Team, der einem weiterhelfen konnte.

Bin aber heilfroh, dass ihr doch noch angekommen seid und drück euch ganz doll!!!!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen